Archiv

Die letzten Minuten...

Noch steh ich
Jetzt spring ich
Was sehe ich da im 12 Stock?
Ein sich liebendes Paar

Wie oft hab ich mir gewünscht
Jemanden würde mich nur in die Arme nehmen
Hätte es jemand getan
Wäre ich gesprungen?

Im 9 Stock
Eine glückliche Familie
Beisammen beim Abendbrot


Wie oft hab ich mir gewünscht

So zu hause zu sitzen mit meiner Familie?
Wäre meine Familie auch so glücklich gewesen
Wäre ich dann gesprungen?

Im 5 Stock
Findet wohl eine Party statt
Vielen Menschen tanzen im Takt der Musik


Wie oft hab ich mir gewünscht
Auch mal auf eine eingeladen zu sein?
Hätte mich mal wer eingeladen
Wäre ich dann gesprungen?

Wer weiß das schon?
Ist jetzt eh zu spät.....


1 Kommentar 6.5.08 16:56, kommentieren

Hoffnung

Ich habe die Hoffnung,
wieder glücklich zu werden,
meine Freude wird wieder zurück zu mir kehren.
Hoffnung,
die mich am Leben hält, Hoffnung,
dass der Schmerz jemals von mir abfällt.
Die Hoffnung kam zurück zu mir,
ich werde auch ohne dich leben hier.

 


6.5.08 17:03, kommentieren

Keine Antwort...

Ich liege hier, allein, still, lustlos
Träume vor mich hin und hoffe das bald alles zuende sein wird,
doch warum?
Was finde ich so schrecklich an meinem dasein,
was treibt mich dazu solche Gedanken zu verspüren?
Keine Antwort.
Ich raffe mich auf.


Ich sitze hier, umgeben von Geräuschen die meinen Kopf zum bersten bringen
Träume vor mich hin und hoffe das bald alles zuende sein wird,
doch warum?
Warum wird das alles von mir verlangt, was bringt es mir?
Keine Antwort.
Ich mache weiter.


Ich stehe hier, Streit, Beleidigungen, kein nettes Wort
Träume vor mich hin und hoffe das bald alles zuende sein wird,
doch warum?
Warum muss es so sein? Warum fühle ich mich nicht glücklich? Warum bin ich müde, einfach nur so müde?
Warum „warum?“
Keine Antwort.
Und es geht weiter.


1 Kommentar 6.5.08 17:10, kommentieren

Teufelskreis

Manchmal flüchte ich mich in rote Tränen
um dem Leid der Welt zu entkommen.
Der Angst, den Depressionen.


Wut, Verzweiflung stauen sich an.
werden mehr und mehr.
Darunter mischt sich Trauer.
Gefühle drohen mich zu erdrücken.
Ein Ventil.
Ich brauche ein Ventil, um diesen seelischen Druck abzubauen.


Ich dachte, ich hätte damit aufgehört.
Trotzdem setze ich an.
Nur ein Schnitt, nur ein klitzekleiner Schnitt.
Ich fühle, wie das warme Blut
meine Arme herunterläuft.
Negative Gefühle schwellen ab.
ich fühle mich besser.
Dennoch bin ich gefangen
in einem Teufelskreis.

 

1 Kommentar 6.5.08 17:15, kommentieren

Zu viel ...

Ich möchte schlafen.
Doch ich habe zuviel Angst.

Ich möchte vergessen.
Doch in meinem Innern erlebe ich es immer wieder.

Ich möchte schreien.
Doch ich sitze mit angezogenen Knien still da.

Ich möchte weinen.
Doch ich kann einfach nicht.

Ich möchte verstehen.
Doch ich kann keinen klaren Gedanken fassen.

Ich möchte fühlen.
Doch mein Herz bleibt kalt.

Ich möchte reden.
Doch ich bin allein.

Ich möchte sterben.
Doch ich habe nicht den Mut dafür.


Zuviel.


6.5.08 17:30, kommentieren

Benutzt....


Du hast mich verraten, wie konntest du nur?
Hast stumm nur gebetet,
doch von Mitleid keine Spur.
Warum nur hat mich niemand gerettet?

Dein wässriger Blick durchblickte mich kalt.
Ich spürte an meiner Brust
suchten deine Finger Halt,
getrieben von Habgier und schamloser Lust.

Deine Anwesenheit allein, raubte mir die Sicht.
Hast erbarmungslos,
all meine Sinne erstickt.
Triumphierend keuchend und ekelhaft groß.

Was soll ich jetzt machen?
Was war nur der Grund?
Ich höre dein Lachen
und fühle mich wund.

Welch Ekel, welch Schande.
Ich möchte Schreien!
Doch kann immer nur für mich ganz alleine weinen.

Du hast mich verraten, wie konntest du nur?
Hast stumm nur gebetet,
doch von Mitleid keine Spur.
Warum hat mich niemand gerettet?

1 Kommentar 6.5.08 17:36, kommentieren

Liebe killt mich (von alex c.)

Mein Herz das bebt, die Seele brennt,
verfluche dich jeden Moment,
Du tauchst in mein Leben ein,
soll das
Liebe sein?

Unser Gefühl zu Intensiv,
ich wusste gleich, da geht was schief,
Die
Liebe kommt, Liebe vergeht,
es ist für uns schon viel zu spät.

Zuviel Liebe killt mich,
Zuviel Gefühl ertrag ich nicht,
Zuviel Liebe killt mich,
Soviel Schmerz ist nichts für
mich,
Ich erkenn
mich selber nicht.
Zuviel Liebe killt mich.

Ich kann dich heut nicht mehr sehn,
ich muss dir aus dem Wege gehen,
hab dich verehrt wie ein Idiot,
nun ist meine
Liebe tot.

Von Anfang an war uns doch klar,
wie hoffnungslos das mit uns war,
Gefühle kommen,
Liebe vergeht,
Es ist für uns schon viel zu Spät.

Gott weiß wie lang dein
Herz noch lebt.

Zuviel Liebe killt mich,
Zuviel Gefühl ertrag ich nicht,
Zuviel Liebe killt mich,
Soviel Schmerz ist nichts für mich,
Ich erkenn mich selber nicht.
Zuviel
Liebe killt mich.

Du tötest
mich..
Du tötest
mich..

Gott weiß wie lang dein Herz noch lebt.

Zuviel Liebe killt mich,
Zuviel Gefühl ertrag ich nicht,
Zuviel Liebe killt mich,
Zuviel Schmerz ist nichts für mich,
Ich erkenn
mich selber nicht.
Zuviel Liebe killt
mich.


7.5.08 16:08, kommentieren